Die schönen Seiten des Erwachsenwerdens

Liebe Leser,

woran man merkt, dass das eigene Kind tatsächlich selbständig geworden ist?

Wenn man sonntags durchs Haus geht und von wunderbarem Kuchenduft umschmeichelt wird, für den man nichts getan hat. Rein gar nichts. Selbst die Einkaufsliste hat Lucy selbst verfasst. Der erste ganz-alleine-gebackene Kuchen schmeckt besonders gut und wird ihr vermutlich in Erinnerung bleiben. Mir auch!

Viele Grüße aus der Provinz von eurer Frau Henner

Advertisements

3 Kommentare zu “Die schönen Seiten des Erwachsenwerdens”

  1. Oh wow, ich bin beeindruckt! Ich glaube, ich habe in meinem Leben noch keinen Kuchen gebacken (oder vielleicht 1 oder 2x versucht, mit 16 oder so), mit Kochen und Backen hab‘ ich’s ja so gar nicht… Ich kann genug „kochen“, um zu überleben, aber Luxussachen wie Kuchen sind da nicht drin. :mrgreen:
    Vielleicht heißt das ja aber auch im Umkehrschluss des Beitrags, dass ich einfach nicht erwachsen bin… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s