Vom Verschwinden des Männleins

Liebe Leser,

so ein Blog hat etwas sehr Gutes, man kann nachlesen, was man vor einem Jahr geschrieben hat und damals war ich wohl sehr fleißig, weil ich tatsächlich korrigiert habe und auch noch Prüfungsaufgaben erstellen wollte. Tja, das müsste ich eigentlich auch dieses Jahr tun, denn nach dem Abitur ist vor dem Abitur.

Aber wisst ihr was? Dieses Männlein in mir, was mir sagte, was ich noch alles zu tun habe, das ist dieses Jahr einfach verstummt. Unglaublich. Ich musste nicht dagegen kämpfen, es war einfach weg. Ich habe bis jetzt fast nur gefaulenzt und es war so schön!!!!!!!!! Mal wieder ein Buch lesen oder auch zwei, drei, musizieren, Spiele spielen, auf Berge krakseln und in der Badewanne versinken. Mein Horizont ist derzeit auf meine kleine Welt und meine Fantasie beschränkt. Und ich erhole mich.

Natürlich muss ich im neuen Jahr diese Prüfungsaufgaben erstellen, natürlich müssen die Klausuren bis zum ersten Schultag korrigiert werden, aber das ist mir jetzt schnuppe. Danke, liebes Männlein, wir sind doch gute Freunde. Du weißt, wann man sich mal zurückziehen muss!

 

Ich wünsche euch allen ein gutes, gesundes und gelassenes Jahr 2016!

 

Viele Grüße aus der Provinz von eurer Frau Henner

Advertisements

Ein Gedanke zu „Vom Verschwinden des Männleins“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s