Der neue Mathelehrer

Liebe Leser,

Lucys Mathelehrer fällt momentan aus und Lucy wird von einem anderen Kollegen unterrichtet. Da die Abiturienten jetzt fehlen, gibt es genügend freie Kapazitäten. Wäre auch nicht schlimm, wenn Mathe ausfiele, denn der alte Mathelehrer hat den gesamten Jahresstoff bis Ende April durchgehabt! Kein Wunder, dass keine Zeit zum Üben blieb. Das hat nun der neue Mathelehrer übernommen.

Am ersten Tag kommt Lucy freudig zum Auto: „Mama, ich hab jetzt einen neuen Lieblingslehrer!“ Zum ersten Mal geht sie gerne in den Unterricht. „Der ist total nett, das hätte ich gar nicht gedacht.“

„Mama, der Schmellinger erklärt sogar die Aufgaben!“, sagt sie am nächsten Tag erstaunt, „auch, wenn man mal was nicht verstanden hat, darf man nachfragen, dann erklärt der das noch einmal.“ Lucy erzählt das so überrascht, dass ich mich wirklich frage, wie das vorher im Unterricht gewesen ist. Durfte man da keine Fragen stellen? „Naja, der Trottier hat dann gesagt, er habe das ja eben erklärt und weitergemacht.“

Lucy macht jetzt regelmäßig Mathe-Hausaufgaben. Manchmal sitzt sie eine Stunde dran. „Das ist jetzt schon ein Nachteil, der Schmellinger gibt so viel Hausaufgaben“, meint sie. Ich jubele innerlich. Endlich muss Lucy von Amts wegen regelmäßig üben!

Leider sind es nur drei Wochen vor Schulschluss.

Aber es sind immerhin drei Wochen, in denen Lucy nicht das Gefühl hatte, der letzte Idiot in Mathe zu sein, drei Wochen, in denen Lucy vielleicht sogar ein wenig Spaß an diesem Fach hatte, drei Wochen ohne Mathesorgen.

Gut, wir wissen nicht, wie ein Schuljahr mit allem drum und dran beim Schmellinger gewesen wäre. Vielleicht hätte Lucy nach und nach noch mehr Schwächen aufgespürt. Jetzt freuen wir uns einfach nur über diese kleine Episode und harren der neuen Lehrer im nächsten Schuljahr.

Ob der Schmellinger dabei ist?

 

Viele Grüße aus der Provinz von eurer Frau Henner

Advertisements

4 Kommentare zu “Der neue Mathelehrer”

  1. Hallo Frau Henner, gerade in Mathematik haben wir so unsere Erfahrungen gemacht, dass der Lernerfolg ganz wesentlich vom Lehrer abhängen kann. Hatte Lucy denn Schwierigkeiten? Vielleicht behält sie den Lehrer ja auch im kommenden Schuljahr. LG Tamara

    Gefällt mir

    1. Eigentlich fand sie den alten Mathelehrer total nett, aber sie hat Mathe durch seine Art, etwas zu erklären, einfach nicht verstanden. Ich selbst habe mich geärgert, dass mein Kind so wenig geübt hat. Beides zusammen war eine ungute Mischung.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s